Geschichte

Das Geißbockheim ist die Traditionsstätte des 1. FC Köln. Fünf Jahre nach der Gründung des 1. FC Köln 1948 wurde das Clubhaus errichtet inmitten des Kölner Grüngürtels an der Berrenrather Straße.

Den Namen verdankt es dem Maskottchen des Bundesligavereins: dem Geißbock. 
Nach mehrfachen Umbauphasen und Erweiterungen ist das Geißbockheim heute eines der schönsten Clubhäuser Deutschlands.

Ein Treffpunkt für Fans und Erholungsuchende


Die traumhaft schöne Aussicht von der Terrasse auf den Grüngürtel und auch auf das Trainingsgelände der Fussballprofis zieht Fussballinteressierte und Ruhesuchende gleichermaßen an. 
Im Geißbockheim begegnet der Gast einerseits großer Fussballgeschichte, aber auch einer gepflegten Atmosphäre, schmackhafter Gastronomie und einem aufmerksamen Service.

Das Geißbockheim bietet einen vielfältig nutzbaren Rahmen für alle, die etwas Besonderes veranstalten möchten. Von der Planung bis zur Durchführung stehen wir Ihnen gerne zur Seite.